Title-based search for content.

Sollte der Inhalt nicht gefunden werden können, kann auch die Erweiterte Suche verwendet werden.

Institute of Theater Studies

Metropolitane Kultur um 1900

Veranstaltungsdaten: 
Dienstag 10-12 (Beginn: 15.09.2009, Ende: 15.12.2009), 2 SWS, 6/7 ECTS-Punkte (für Studierende Ma und Liz/HS). Ort: Hauptgebäude, HS 106.
Description: 

Der Zeitraum um 1900 hat in der historischen Forschung der letzten Jahre eine nachhaltige Neubewertung erfahren – während eine ereignisgeschichtliche Perspektive vor allem die Erstarkung des Nationalismus und die großen gesellschaftlichen Spannungen vor dem Ersten Weltkrieg fokussiert, haben neuere Studien auf historische Unterströmungen dieser Entwicklung verwiesen. So gerät die Metropole und ihre Lebenswelt als spezifische Form urbaner Kultur in den Blick: nicht mehr unter dem – im Deutschen fast immer pejorativ gebrauchten – Rubrum der Großstadt, sondern als paradigmatischer Ort kultureller und sozialer Modernisierung und Mobilität. So eröffnet der Blick auf die Metropole einen Blick auf eine bemerkenswerte Schizophrenie, nämlich einer aggressiven Rhetorik nationaler Abgrenzung auf der einen Seite und einer lebensweltlichen Orientierung und Praxis, die Internationalität als besonderes Gütezeichen schätzt, auf der anderen Seite. Leider sind die Spuren dieser metropolitanen Kultur im Kontext einer letztlich doch nationalstaatlich orientierten Historiographie oftmals verdrängt oder marginalisiert worden. Ziel des Forschungsseminars wird es sein, neue Quellen zu erschließen und die historische Entwicklung im internationalen Vergleich unterschiedlicher Metropolen an ausgewählten Beispielen zu beschreiben. Das Seminar steht in Verbindung mit einer für Anfang 2010 geplanten internationalen Forschungstagung zum Thema „Metropolitan Culture“ an der Universität Bern. TeilnehmerInnen des Seminars sind herzlich eingeladen, auch diese Veranstaltung zu besuchen.

Hinweise: 

Anmeldung im ePUB/ePhi bis am 13. September 2009!

© 2006 Institut für Theaterwissenschaft, Bern | Colophon | Designed by xeophin.networlds in Switzerland.