Title-based search for content.

Sollte der Inhalt nicht gefunden werden können, kann auch die Erweiterte Suche verwendet werden.

Institute of Theater Studies

Körperkonzepte

Veranstaltungsdaten: 
Donnerstag 14-16 (Beginn: 19.02.2009, Ende: 28.05.2009), 2 SWS, 6/7 ECTS-Punkte (für Studierende Ma und Liz/HS). Ort: Hauptgebäude, 214.
Description: 

Eine gängige Definition von ‚Tanz’ sieht diesen als ‚bewegte Körper in Raum und Zeit’. Aber was ist ‚der Körper’ im ‚Tanz’? Eine Ballerina des 19. Jahrhunderts hatte eine andere Physis als eine heutige Balletttänzerin, und deren Körper materialisiert sich wiederum anders als jener eines Modern- oder eines Breakdancers. Verschiedene (historische) Zeiten und (stilistische) Richtungen von Tanz konzipieren und formen je ihre eigenen Körper. Diese Körperkonzepte sollen im Seminar unter verschiedenen Gesichtspunkten an historischen und zeitgenössischen Beispielen aus dem Bereich des künstlerischen Tanzes untersucht werden. Dabei werden auch allgemeine Überlegungen zur Körpergeschichte und -theorie hinzugezogen. Neben der Lektüre und Diskussion von Texten sollen Bilder und Aufzeichnungen von Tanzstücken sowie – je nach Angebot – aktuelle Aufführungen besprochen werden.

Reading List: 
  • Brandstetter, Gabriele: Tanz-Lektüren. Körperbilder und Raumfiguren der Avantgarde. Frankfurt a. M. 1995.
  • Butler, Judith: Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts. Übers. v. Karin Wördemann. Frankfurt a. M. 1997.
  • Huschka, Sabine: Moderner Tanz. Konzepte – Stile – Utopien. Frankfurt a. M. 2002.
  • Klein, Gabriele: FrauenKörperTanz. Eine Zivilisationsgeschichte des Tanzes. Weinheim, Berlin 1992.
  • Lorenz, Maren: Leibhaftige Vergangenheit. Einführung in die Körpergeschichte. Tübingen 2000.

Ein Ordner mit ausgewählten Texten wird zu Beginn der Veranstaltung bereitstehen.

Hinweise: 

Anmeldung im ePUB/ePhi bis am 15. Februar 2009!

© 2006 Institut für Theaterwissenschaft, Bern | Colophon | Designed by xeophin.networlds in Switzerland.