Title-based search for content.

Sollte der Inhalt nicht gefunden werden können, kann auch die Erweiterte Suche verwendet werden.

Institute of Theater Studies

Grundbegriffe Dramenanalyse und Produktionsdramaturgie

Veranstaltungsdaten: 
Donnerstag 14-16 (Beginn: 21.02.2008, Ende: 29.05.2008), 2 SWS, 3 ECTS-Punkte (für Studierende Ba und Liz/GS), Ort: vonRoll 005/006, Fabrikstr. 2E.
Description: 

Der Grundkurs kann nur zusammen mit der Übung „Szenische Vorgänge beschreiben und strukturieren“ (S6145) besucht werden. Ausgehend von Aristoteles' „Poetik“ und Brechts „Organon für das Theater“ werden in der Veranstaltung dramaturgische Grundbegriffe problematisiert und in text- sowie produktionsdramaturgischen Fragestellungen erprobt. Als Beispiele dienen Sophokles' „Oedipus rex“, Molières „Le Malade imaginaire“ und Büchners „Woyzeck“, die während des Semesters auch in verschiedenen Bearbeitungen und Inszenierungen anhand von Videoaufzeichnungen thematisiert werden. Als Vorbereitung auf den Kurs wird die Lektüre von Aristoteles „Poetik“ und Sophokles „Oedipus rex“ erwartet. Die folgenden Textausgaben, die anzuschaffen sind, dienen als Grundlage: Aristoteles: Poetik. Griechisch/Deutsch, hg. und übersetzt von Manfred Fuhrmann, (Reclams UB; 7828) Stuttgart 1982. Dramaturgie-Kapitel in: Kotte, Andreas: Theaterwissenschaft. Eine Einführung. (UTB ; 2665) Köln 2005, S. 202-222.

Reading List: 
  • Sophokles: König Ödipus. Tragödie. Übersetzt von Kurt Steinmann, (Reclams UB ; 630) Stuttgart 1986.
  • Molière: Le Malade imaginaire/Der eingebildete Kranke. Französisch/Deutsch, übersetzt von Doris Distelmaier-Haas, (Reclams UB ; 7697). Stuttgart 1986.
  • Büchner, Georg: Woyzeck. Studienausgabe. Hg. von Burghard Dedner und Thomas Mayer, (Reclams UB ; 18007). Stuttgart 1999.
Hinweise: 

Anmeldung für Grundkurs und Übung im ePUB/ePhi bis am 17. Februar 2008!

© 2006 Institut für Theaterwissenschaft, Bern | Colophon | Designed by xeophin.networlds in Switzerland.